Kinderwunschzentrum

ACHTUNG: Auf der Website des Instituts finden Sie detaillierte Informationen über die Maßnahmen gegen das Coronavirus.

Das Kinderwunschzentrum der Goldenes Kreuz Privatklinik ist ein medizinisches Privatinstitut, das sich auf die Betreuung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch spezialisiert hat.

Gegründet wurde das Kinderwunschzentrum im Goldenen Kreuz im Juni 2000 von Univ.-Prof. Dr. Andreas Obruca und Univ.-Prof. Dr. Heinz Strohmer. Beide sind Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und die ärztlichen Leiter des Kinderwunschzentrums. Seit den frühen 90er Jahren haben sie sich bereits auf die Kinderwunschbehandlung spezialisiert:

"Im Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz Privatklinik in Wien sind wir für Sie da, wenn Sie sich vertraulich und unverbindlich informieren möchten, aber auch, wenn Sie schon wissen, welche Behandlung Sie benötigen.

Die Behandlungsmöglichkeiten sind vielfältig. Wir stimmen die Therapie immer auf die spezielle Situation und die Person ab. Wir bemühen uns dabei, die Behandlung möglichst gut in Ihren Alltag zu integrieren, verständlicherweise wollen viele Paare nichts das Problem unerfüllter Kinderwunsch in der Familie oder am Arbeitsplatz erzählen."

Ärztliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. Andreas Obruca
Univ.-Prof. Dr. Heinz Strohmer

Kontakt

Informationen und Terminvereinbarung (zu den unten angeführten Zeiten)
T: +43 1 40 111-5400
E: start@kinderwunschzentrum.at
W: www.kinderwunschzentrum.at

Ordinationszeiten

Montag bis Donnerstag 8 bis 17:30 Uhr
Freitag 8 bis 15 Uhr

Zeiten für telefonische Terminvereinbarung

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr 14 bis 16 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr  

Wichtige Information

Die Geburtshilfe läuft trotz COVID-19 in vollem Umfang weiter.
Derzeit gilt ein Besuchsverbot (mit wenigen Ausnahmen).
Der Zutritt zur Klinik ist ausnahmslos nur über gekennzeichnete Checkpoints möglich.

Nähere Informationen zu den Maßnahmen gegen das Coronavirus

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion

UND in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome

gehen Sie NICHT in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zu Hause.
Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.