Wirbelsäule

Rückenschmerzen sind eine der häufigsten orthopädischen Erkrankungen der Bevölkerung in jedem Lebensalter. Sie treten oft auch bei jungen Patienten auf und stellen eine deutliche Beeinträchtigung der Lebensqualität dar. Viele Patienten sind dadurch nicht nur eingeschränkt mobil, sondern können ihrer Arbeit nicht wie gewohnt nachgehen.

Eine kontinuierliche Abnutzung, die sogenannte Degeneration der Wirbelsäule, betrifft mit zunehmendem Alter immer mehr Patienten. Beschwerden entwickeln sich über Jahre hinweg und sind auch psychisch belastend. Schmerzen können nicht nur den Rücken betreffen, sondern strahlen oft auch aus – v.a. in die Beine.

Die Privatklinik Goldenes Kreuz nimmt sich vieler Wirbelsäulenbeschwerden diagnostisch und therapeutisch an. Reichen konservative Behandlungen wie Infusionen, Infiltrationen etc. nicht aus, kann eine Operation unumgänglich werden.

Leistungsspektrum:

  • Operationen bei Verengung des Wirbelkanals (Laminektomie, Bandscheiben, Vertebrostenosen)
  • Behandlung von Schmerzen der Facettengelenke (Facettendenervierung)
  • Mikrochirurgische Bandscheiben-Operationen (Mikrodiskektomie)
  • periphere Nerven (CTS, Ulnaris, Neurome)

Unsere Haupt-Belegärzte:

Wichtige Information

Die Geburtshilfe läuft trotz COVID-19 in vollem Umfang weiter.
Derzeit gilt ein Besuchsverbot (mit wenigen Ausnahmen).
Der Zutritt zur Klinik ist ausnahmslos nur über gekennzeichnete Checkpoints möglich.

Nähere Informationen zu den Maßnahmen gegen das Coronavirus

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion

UND in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome

gehen Sie NICHT in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zu Hause.
Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.